Kategorien
Mathe Mathematik Nachhilfe Natürliche Zahlen Rechenoperationen Römische Zahlen Zahlen

Römische Zahlen, Teil 2

Freiheitsstatue in New York © Yvonne Zutavern PIXELIO www.pixelio.de

Früher gab es nur Römische Zahlen in unserem Kulturkreis. Erst vor etwa 500 Jahren wurden diese durch die Arabischen Zahlen ersetzt. Dennoch kann man noch heute im Alltag vielfach Römische Zahlen finden, wie z. B. in einem Buch bei einer Zählung von Kapiteln. Aber auch auf der Tafel in der Hand der Freiheitsstatue von New York, dem Wahrzeichen der modernen Demokratie, findet man Römische Zahlen. Dort ist nämlich in Römischen Zahlen das Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung zu finden – JULY IV MDCCLXXVI!

Ebenso benutzten Kaiser, Könige und Päpste für ihre Namenskennzeichnung Römische Zahlen. So hieß bspw. der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II., der Sonnenkönig Ludwig XIV. und eine Vielzahl von Päpsten besaßen den Namen Leo, versehen mit einer Römischen Zahl. Und alle diese Namensnennungen findet man auch noch überall in zahlreichen Büchern oder im Internet (und auch noch viele andere mit römischen Zahlen versehene)!

Aufgaben zu Römischen Zahlen

1. Man findet öfter Römische Zahlen im Alltag. Manchmal wurden diese Römische Zahlen, wie z. B. auf Uhren, nicht nach den Regeln für Römische Zahlen dargestellt. Selbst auf dieser Uhr (rechts) wurde eine Zahl nicht korrekt dargestellt.

Kirchturmuhr in Prag © Wolfgang Dirscherl PIXELIO www.pixelio.de

a) Finde heraus welche Zahl auf der Uhr rechts nicht richtig dargestellt wurde! Wie würde man diese Zahl richtig schreiben?

Die Zahl ____ wurde nicht korrekt dargestellt. So wird die Zahl richtig in den Römische Zahlen dargestellt: ____.

b) Auch hier wurden Römische Zahlen nicht richtig dargestellt. Wie würde man diese Zahlen richtig darstellen? Achtung, nicht alle Zahlen wurden nicht richtig dargestellt!

IIII = ____

IIX = ____

VV = ____

IL = ____

LLVIII = ____

CIII = ____

CIX = ____

CCCLL = ____

CD = ____

2. Trage die richtigen römischen Zahlen in die Lücken der Hundertertabelle ein!

IIIIIIIVVVIVIIVIIIIXX
XI







XXI









XXXIII





XLI
















LX
LXI











LXXV



LXXXI













XCVII

Hundertertafel aus Römischen Zahlen bestehend

3. Fülle die Lücken der Tabelle aus!

1
5
VIII
X
24
38
VL
XLVIII
50

77

C
CCLVIII
366
500
M
MCDLII
Tabelle aus Arabischen und Römischen Zahlen

4. Wie unterscheidet sich die Römische Zahl VII zu der Arabischen Zahl 511?

Muh, muh, ich bin Wilma die Kuh! © Uwe Wagschal PIXELIO www.pixelio.de

Lösungen

1. Man findet öfter Römische Zahlen im Alltag. Manchmal wurden diese Römische Zahlen, wie z. B. auf Uhren, nicht nach den Regeln für Römische Zahlen dargestellt. Selbst auf dieser Uhr (oben rechts) wurde eine Zahl nicht korrekt dargestellt.

a) Finde heraus welche Zahl auf der Uhr rechts nicht richtig dargestellt wurde! Wie würde man diese Zahl richtig schreiben?

Die Zahl IIII wurde nicht korrekt dargestellt. So wird die Zahl richtig in den Römische Zahlen dargestellt: IV.

b) Auch hier wurden Römische Zahlen nicht richtig dargestellt. Wie würde man diese Zahlen richtig darstellen? Achtung, nicht alle Zahlen wurden nicht richtig dargestellt!

IIII ; wie oben bereits dargelegt müsste die Römische Zahl hierfür IV (4) sein.

IIX; hier müsste VIII (8) stehen, denn erst wird addiert und danach wird subtrahiert.

VV; das richtige Zahlzeichen wäre hier das X (10). Daher darf man hier nich zweimal die fünf nehmen!

IL; das richtige Zahlreichen wäre hier XLIX (49). Denn das I darf nur vor den Zahlzeichen V und X stehen und nicht bei einem anderen! Daher berechnet man die Zahl 49 folgendermaßen: 50 – 10 + 9!

LLVIII; hier wäre das richtige Zahlzeichen CVIII (108). Denn bei den Römischen Zahlen gibt es extra ein Zahlzeichen für Hundert. Daher darf man dieses nicht durch andere Zahlzeichen bilden!

CIII (103); dieses Zahlzeichen wurde korrekt dargestellt!

CIX (109); dieses Zahlzeichen wurde ebenfalls korrekt dargestellt!

CCCLL; das L (50) darf nur einmal vorkommen. Deswegen müsste die Römische Zahl CD (400) heißen.

CD (400); diese Römische Zahl wurde richtig dargestellt.

2. Trage die richtigen römischen Zahlen in die Lücken der Hundertertabelle ein!

IIIIIIIVVVIVIIVIIIIXX
XIXIIXIIIXIVXVXVIXVIIXVIIIXIXXX
XXIXXII
XXIII
XXIV
XXV
XXVIXXVIIXXVIII
XXIX
XXX
XXXIXXXII
XXXIIIXXXIVXXXV
XXXVIXXXVIIXXXVIIIXXXIXXL
XLI
XLIIXLIII
XLIVXLVXLVIXLVIIXLVIIIXLIXL
LI
LII
LIII
LIV
LV
LVI
LVII
LVII
LII
LX
LXILXII
LXIII
LXIV
LXV
LXVI
LXVII
LXVIII
LXIX
LXX
LXXI
LXXII
LXXIII
LXXIV
LXXVLXXVILXXVIILXXVIIILXXIXLXXX
LXXXILXXXII
LXXXIII
LXXXIV
LXXXV
LXXXVI
LXXXVII
LXXXVIII
LXXXIX
XC
XCI
XCII
XCIII
XCIV
XCV
XCVI
XCVIIXCVIII
XCIX
C
Hundertertafel aus Römischen Zahlen bestehend

3. Fülle die Lücken der Tabelle aus!

1I
5V
8VIII
10X
24XXIV
38XXXVIII
45VL
48XLVIII
50L
77LXXVII
100C
258CCLVIII
366CCCLXVI
500D
1000M
1452MCDLII
Tabelle aus Arabischen und Römischen Zahlen

4. Wie unterscheidet sich die Römische Zahl VII zu der Arabischen Zahl 511?

Die Römischen Zahlen weisen im Gegensatz zu den Arabischen Zahlen kein Stellenwertsystem auf. Daher ist das Zahlzeichen V, egal wo es steht, immer fünf, also auch bei VII. Das Gleiche gilt für I, das immer 1 ist. Daher ist hier II (1 + 1) 2 und VII bedeutet 7 (5 + 1 + 1). Bei den Arabischen Zahlen ist dagegen entscheidend, an welcher Stelle eine Ziffer auftritt, da hiervon ihr Stellenwert abhängt. Daher ist bei 511 die 5 eine 5 Hundert, da sie an dritter Stelle (denn hier befinden sich die 100er) steht und die 1 eine 10 (denn hier befinden sich die 10er, da sie an zweiter Stelle vorkommt und die andere 1 eine 1 (denn hier befinden sich die 1er), da sie bei der ersten Stelle ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert